Mittwoch, 15. Februar 2012

Die Wegwerfemail

Ihr kennt es sicher bestimmt alle...

Man braucht mal eben dringend eine Emailadresse, welche sofort zur Verfügung steht und um die man sich nie mehr kümmern muss. Die Eigene möchte man nicht angegeben, weil man eh wieder nur zugemüllt wird und die persönlichen Daten nicht jeder haben muss.

Aus diesem Grund gibt es im Internet sogenannte Wegwerfemail Adressen. Man besucht eine der im Anschluss genannten Internetseiten und "generiert" sich schnell seine Emailadresse. Man braucht sich nur noch auf der jeweiligen Internetadresse mit der generierten Emailadressen einloggen und kann die gesendeten Emails an diese Adresse lesen und auch wieder löschen.


Und hier zeige ich euch wie es geht :

Ich zeige euch jetzt ein Beispiel anhand der Seite mailinator.com. Mein persönlicher Favourit!


Schritt 1:
Sucht euch bei Mailinator eine Domain aus, wie uns in unserem Beispiel @sendspamhere.com.


Nun denkt euch einfach einen Namen aus wie die Emailadressen heißen könnte.
Ich nehme einfach mal erdnuss@sendspamhere.com. Ihr müsst nix machen! Nur einen Namen ausdenken.




Schritt 2:
Nun versende ich testweise eine Email an erdnuss@sendspamhere.com mit dem Betreff "Hallo Test".


Schritt 3:
Auf mailinator.com loggt ihr euch nun bei "Check your Inbox" mit dem zuvor generierten Namen erdnuss@sendspamhere.com ein. Und schon seht ihr hier die Email mit Hallo Test. 



Ihr müsst euch um nix weiters kümmern. Einfach die Mail wieder löschen und den Account wieder vergessen.
Achtung benutzt für diesen Service keinen wichtigen Datenverkehr, denn jeder, der sich unter erdnuss@sendspamhere.com nun einloggt, kann eure Emails mitlesen. 

Viel Spaß

Dienstag, 7. Februar 2012

ACTA - Tut was dagegen! [UPDATE]

[Update]
Neben den Grünen und den Sozialdemokraten denken nun auch die Konservativen im EU-Parlament über das umstrittene Abkommen ACTA kritischer. (Die Liberalen sind weiterhin dafür)

Der Protest wirkt! Auf die immer lauter werdende Kritik setzt die Bundesregierung seine Ratifizierung vorerst aus. Auch dem französischem Fraktionsvorsitzenden der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Joseph Daul sind echte Zweifel gekommen "Acta c'est fini", Acta ist am Ende, verkündete er am Dienstag gegenüber CUEJ.info.

Aber der Kampf ist leider noch nicht gewonnen, den die Bundesregierung hat sich noch nicht ganz festgelegt und wartet erstmals die Abstimmung über ACTA im Parlament ab. Fällt der Vertrag dort durch, dann ist dieser praktisch tot!

-> Der Protest muss weitergehen und darf nicht stoppen. Klärt weiterhin die Leute auf und schreit es raus ins Volk. Ausserdem unterzeichnet bitte Appell an die EU Parlamentarier.

Gemeinsam sind wir stark!!!
[/Update]



Was ist ACTA? 

Die Abkürzung «ACTA» steht für das geplante plurilaterale Handelsabkommen «Anti-Counterfeiting Trade Agreement». Die teilnehmenden Nationen bzw. Staatenbünde geben an, damit den Kampf gegen Produktpiraterie verbessern zu wollen. Das angeblich wachsende Problem der Fälschungen und der Piraterie soll mit dem Abkommen besser bekämpft werden können. Die geheimen Verhandlungen laufen seit 2008 und sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Die teilnehmenden Parteien sind die Schweiz, die USA, die EU, Kanada, Japan, Korea, Singapur, Australien, Neuseeland, Mexiko, Jordanien, Marokko und die Vereinigten Arabischen Emirate.



ACTA - Eine tödliche Bedrohung Deiner Rechte !!!

Freie Rede
ACTA zielt darauf ab, Internetanbieter dafür verantwortlich zu machen, was ihre Anwenden online tun. Provider werden so zu Hilfspolizisten, die ihre Netzwerke zensieren. Die abschreckende Wirkung auf die freie Meinungsäußerung wäre immens.

Internet
Die Unterhaltungsindustrie weiß, dass Filesharing nicht zu stoppen ist, ohne das Netz zu zerstören. "Piraterie" wird als Ausrede benützt um Kontrolle darüber zu erlangen, was im Internet verbreitet wird, was man sehen, hören und lesen kann und was nicht.

Gesundheit
Um Patente zu wahren würde ACTA großen Konzernen die Macht geben zu verhindern, dass Generika an Menschen verkauft werden, die sie benötigen. Ebenso würde der Einsatz von Saatgut reglementiert, so dass wenige Konzerne die volle Kontrolle über die Nahrungsmittelproduktion hätten.


In den letzten 3 Jahren wurde ACTA im Geheimen von 39 Staaten verhandelt. Die Teilnehmer dieser Verhandlungen sind jedoch keine demokratisch gewählten Volksvertreter. Wir werden nicht vertreten, statt dessen werden hinter unserem Rücken Gesetze ausgehandelt. Das EU Parlament wird bald über ACTA abstimmen. Diese Abstimmung ist die einzige Gelgenheit, ein für alle Mal "Nein" zu diesem gefährlichem Abkommen zu sagen.


Wir Bürger müssen unsere Vertreter dazu Auffordern ACTA endgültig abzulehnen.


Was kann ich unternehmen ?
1. Informiert euer Umfeld über die drohenden Massnahmen von ACTA: am Stammtisch, an der Arbeit oder in deiner Schule, per Facebook oder Twitter, per Telefon, SMS, E-Mail oder Briefpost oder schreit es in die Welt - und unterzeichnet die E-Petition:


2. In Deutschland finden am 11. Februar Bundesweit Demonstrationen gegen ACTA statt. Macht mit! Ihr werdet es nicht bereuen.





Mittwoch, 18. Januar 2012

Windows und Office Produkt Key auslesen

Falls Sie Ihr euren Produktschlüssel von Windows oder Office einmal verlieren sollten, könnt ihr euch diesen, mit Hilfe des Gratis-Tools aus einer bestehenden Windows oder Office Installation auslesen und bei Bedarf abspeichern. Somit haben Sie Ihren Produktschlüssel für zukünftige Installationen wieder zur Hand.



Ladet euch das Programm ProduKey herunter. Installiert dies und führt es aus. Das wars auch schon!


Notiert euch eure Keys und verwahrt sie an einem sicheren Ort.


Viel Spaß

Montag, 16. Januar 2012

Reinigung, wenn dann gründlich!!

Normalerweise mache ich meinen PC Tower alle paar Monate mal gründlich sauber. Doch leider hatte ich dabei eine wichtige Komponente vergessen. Das Netzteil! 

Und was ist passiert?
Nun ja, am Samstagabend machte es auf einmal Puff und mein Rechner gab keinen Mucks mehr von sich. Nach erstmaligem Grübeln, führte mich meine Nase gleich zum Netzteil. Es stankt nach verbranntem Plastik. Als ich schließlich das Netzteil ausbaute und dieses auch mal aufschraubte, traf mich fast der Schlag. 

Hier mal ein Bild wie es drinnen aussah:



Nun hab ich ein neues Netzteil, diesmal von Zalman. Auf welches ich nun ein wenig mehr vertraue.

Alle paar Monate sollte man sich die Zeit nehmen und den PC wieder vom Staub zu befreien. 

Viel Spaß dabei :)

Mittwoch, 11. Januar 2012

Festplatten sicher löschen

Wenn man eine Festplatte nicht mehr benötigt und diese den Besitzer wechselt, dann reicht es nicht die Festplatte nur zu formatieren. Denn die Daten kann man mit wenig Aufwand wiederherstellen. Hier zeige ich euch auf was ihr beim Löschen achten solltet und mit welchem Tools man die Festplatte wirklich sauber macht.


Deshalb reicht formatieren nicht:
Normalerweise kennt man das Kommando "format c:" oder einfach das Formatieren im Windows Arbeitsplatz (Rechtsklick auf das gewünschte Laufwerk und "formatieren" auswählen). Für den Eigengebrauch ist dies eine sinnvolle Methode. Wechselt die Platte aber den Besitzer oder wird weggeschmissen, dann reicht diese Methode leider nicht mehr aus. Beim Formatieren wird nämlich nur die Dateizuordnungstabelle gelöscht und die restlichen Dateien bleiben unsichtbar erhalten.





Tools um die Platte sicher zu löschen:


1. Eraser (Download -> Eraser)
Eraser ist ein gründliches, einfach zu bedienendes Gratis-Programm für die Datenvernichtung.

Nach der Installation könnt ihr ganz einfach in eurem Arbeitsplatz auf das gewünschte Laufwerk rechtsklicken und Eraser -> Erase auswählen.


Im Anschluss erscheint in eurer Taskleiste eine Information, dass das Laufwerk sicher gelöscht wurde.



2. CCleaner (Download -> CCleaner)
CClenaer ist ein kostenloses System-Optimierungsprogramm, welches auch Festplatte sicher löschen kann. Dies geschieht mit dem im Programm enthaltenen Festplatten Wiper.



Hierzu wählt ihr im Programm die Extras aus, geht auf Festplatten Wiper und wählt die zu löschende Festplatte aus. Bei "Wipe" müsst ihr noch "Komplettes Laufwerk" auswählen. Als Sicherheit nehmen wir die Option "Komplexes Überschreiben 7 Durchgänge".
Anschließend drücken wir auf Wipe und das Löschen beginnt. 
Aber beachtet bitte, dass mehrmaliges Überschreiben auch seine Zeit dauert. 

Viel Spaß beim Löschen!

UPDATE:
Es reicht vollkommen, die Festplatte einmal sicher zu löschen! Wird der Speicher einmal mit Nullen überschrieben, können keine Daten wiederhergestellt werden.

Samstag, 7. Januar 2012

Coke Light Video anschauen und dabei 1 Euro spenden


Das hier ist zwar kein Tutorial, aber dennoch finde ich diese Aktion von Coke super und ich möchte sie euch nicht vorenthalten. 

Alles was ihr tun müsst, ist diese Webseite aufrufen http://www.coke-light.de/ und im Anschluss euch den Videoclip (2 Minuten 22 Sekunden) ansehen. 
Habt ihr euch den Film angesehen, spendet Coke automatisch 1 Euro  an das Forschungsprojekt “Herz-Kreislauf-Risikoevaluation in einem Ballungsraum”.

Der Zähler wird dabei jeden Tag aktualisiert.

Viel Spaß beim kostenlosem Spenden :)

Freitag, 6. Januar 2012

Gratis Internetsecurity Bitdefender 2012 - komplette Virenscanner Suite

Bis 31 Januar könnt ihr euch die aktuelle Bitdefender Internet Security 2012 Version kostenlos holen. Die Version läuft 365 Tage und kostet normal 50 Euro. Ich habe seit neuestem auch Bitdefender auf meinen PC installiert und bin nach kurzer Eingewöhnung vollends zufrieden.

Hier zeige ich euch die einzelnen Schritte um das Programm zu installieren. 
Das ganze ist 100 % legal und die Aktion läuft noch bis 31. Januar.


Schritt 1: Zuallererst geht auf die Seite http://www.bitdefender.de/media/html/de/pcwelt/ und erstellt euch euren kostenlosen Account mit eurer Emailadresse. Habt ihr das gemacht, bekommt ihr euren Key per Email zugeschickt.


Schritt 2: Ladet euch die neueste Version von Bitdefender Internet Security 2012 herunter und installiert diese.


Schritt 3: Den Key anschließend mit Bitdefender aktivieren und ihr habt 1 Jahr kostenlosen Schutz!


Viel Spaß